Konzert der Philharmonie Südwestfalen

Schützenhalle Grevenbrück, Kölnerstr. 60, 57368 Lennestadt-Grevenbrück
Konzerte
Einer der Höhepunkte des Spirituellen Sommers 2020 zum Element Wasser ist ein Konzert der Philharmonie Südwestfalen in Grevenbrück, dirigiert u.a von Tim Hüttemeister aus Elspe, Absolvent des Orchesterleitungsklasse der Hochschule für Musik in Detmold.
©

Einer der Höhepunkte des Spirituellen Sommers 2020 zum Element Wasser ist ein Konzert der Philharmonie Südwestfalen in Grevenbrück, dirigiert u.a von Tim Hüttemeister aus Elspe, Absolvent des Orchesterleitungsklasse der Hochschule für Musik in Detmold.

Philharmonie Südwestfalen
„Wasserspiele“

Die Philharmonie Südwestfalen, die Hochschule für Musik Detmold und der Spirituelle Sommer wagen in ihrer ersten Kooperation zu dritt den musikalischen Sprung ins Wasser. In einem Orchesterkonzert mit der Philharmonie Südwestfalen unter Leitung von Tim Hüttemeister, Mareike Jörling, Richard Kirchbaum Julian Wolf und Lukas Ziesché,  DirigentInnen der Orchesterleitungsklasse von Prof. Florian Ludwig an der Hochschule für Musik Detmold, wird die Schützenhalle in Grevenbrück zum sauerländischen Binnenmeer.

Denn Wasser ist nicht nur ein Lebens-, sondern auch ein Inspirationsquell für Geschichtenerzähler und Komponisten. Ihre Musik spiegelt das Wogen des Meeres, das Plätschern der Bäche oder ganze Flussläufe wider. Werke wie Smetanas klangschöne und mitreißende Moldau und Ausschnitte aus Beethovens die Natur bestaunende Pastorale entführen die ZuhörerInnen für zwei Stunden in ein musikalisches Wasser-Reich.

Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie ist die Philharmonie Südwestfalen an diesem Abend wieder in einer Besetzung mit 39 MusikerInnen in einer Konzerthalle zu hören. Dabei werden die Vorgaben, die zurzeit für solche Konzerte gelten, übererfüllt:  Statt der möglichen 500 Plätze sind in der Schützenhalle 200 ausgewiesen, so dass alle BesucherInnen auf Abstand sitzen können. Auf dem Weg zum Sitzplatz gilt Maskenpflicht, aber während des Konzerts kann die Mund-Nasebedeckung abgenommen werden.

MusikerInnen und OrganisatorInnen freuen sich nun auf ein lange entbehrtes Live-Erlebnis!  Für Tim Hüttemeister aus Elspe ist der Abend zudem ein „Heimspiel“. Im Rahmen seines Studiums an der Hochschule für Musik Detmold kehrt er mit seinem Auftritt nach Lennestadt zurück, wo seine musikalische Entwicklung beim Musikverein Elspe und in der Chorjugend Grevenbrück begonnen hat. Zusammen mit seinen vier KollegInnen steht er für eine junge Sicht auf die klassischen Werke. Da lag es nahe, dass die Veranstalter mit finanzieller Unterstützung des Stadtmarketings Lennestadt und der Sparkasse ALK dafür gesorgt haben, dass die Karten für SchülerInnen und Studierende reduziert werden konnten.

Zu hören sind:  Suite aus der Wassermusik (Georg Friedrich Händel), Two pieces for small orchestra (Frederick Delius), Symphonie marine (Jacques Ibert): Szene am Bach aus Sinfonia pastorale (Ludwig van Beethoven) und Vlatva/Die Moldau (Bedrich Smetana)

Tickets (32 € und 18 €  für Studierende, Auszubildende und SchülerInnen) sind nur im Vorverkauf über: k.seidenstuecker@lennestadt.de oder 02723 608403 erhältlich, damit alle Gäste registriert werden können.

Das Konzert wird unterstützt von der Sparkasse ALK, der Stadt Lennestadt, dem Stadtmarketing Lennestadt, der Hochschule für Musik Detmold, dem Ministerium für Kultur und dem Schützenverein Grevenbrück.

Weitere Informationen:
Netzwerk „Wege zum Leben. In Südwestfalen.“
Poststr. 7
57392 Schmallenberg
02972/9740-17

info@wege-zum-leben.com

www.wege-zum-leben.com