Wort zum Sonntag

Willkommen ohne Schwelle

Christopher König

Oft sprechen wir im Kolleg*innen-Kreis von „niederschwelligen Angeboten“. Ich war auch lange Fan von dem Wort. Niederschwellig – was heißt das eigentlich? Ich möchte anderen „über eine Schwelle hoch“ helfen? Steckt in dem Begriff dann nicht auch, dass ich oben bin und andere (meine Adressaten) unten? Hat Jesus Christus auch „niederschwellige Angebote“ gemacht so wie wir als Hauptamtliche sie machen wollen? Ich glaube nicht. Er ist Menschen begegnet, hat sie angesprochen, sie mitgenommen und ihnen geholfen. Irgendwie passt der Begriff „niederschwellig“ nicht, wenn ich ihn in diesen Kontext bringen möchte.

Was ist nun ein besserer Begriff, eine bessere Haltung mit der ich meine Arbeit machen kann? Ich musste spontan an das Café Pan denken – irgendwie ist der Begriff dort bei den Ehrenamtlichen, die das Projekt gegründet haben, nie aufgetaucht. Wir haben von „Willkommenskultur“ und „Begegnungen“ gesprochen. Das ist mir viel sympathischer. Lasst uns viel mehr Willkommens-Angebote machen! Im Café Pan und auch an vielen anderen Orten Menschen ansprechen, mitnehmen und helfen.

Wenn Sie jetzt ein bisschen neugierig sind, besuchen Sie uns doch im Café Pan. Weitere Informationen und Öffnungszeiten finden Sie unter www.pan-meschede.de

Christopher König, Referent für Jugend und Familie im Dekanat Hochsauerland-Mitte