Aktuelles_Hauptseite

Wahl ins Diözesankomitee

© Dekanat Hochsauerland-Mitte/Foto: Christopher König

Nach der Konstituierung der im November 2018 neu zusammengesetzten Pfarrgemeinderäte in den Pfarrgemeinden des Dekanats wählten jetzt deren Delegierte ihren Vertreter im Diözesankomitee des Erzbistums, einem wichtigen Gremium der Mitverantwortung in der katholischen Kirche.

In einer Wahlversammlung in Bad Fredeburg erhielt Reinhard Schulte, 1. Vorsitzender des Pfarrgemeinderates der Pfarrei St. Georg Bad Fredeburg, einstimmig das Mandat. So kann Reinhard Schulte seine auch schon in der letzten Wahlperiode engagiert wahrgenommene Vertretungsaufgabe in dem Laiengremium auf diözesaner Ebene fortsetzen.

Zuvor informierte Dagmar Hanses, Geschäftsführerin des Diözesankomitees im Erzbistum Paderborn, über dessen Ziele und Aufgaben sowie dessen Zusammensetzung, Kooperationen und Vertretungsfunktionen im Erzbistum Paderborn und im Zentralkomitee der deutschen Katholiken.

Das Diözesankomitee beschreibt in einem Imageflyer seine zentralen Anliegen u.a. so:
„Wir wollen als Christen und Christinnen Kirche und Gesellschaft mitgestalten, uns einmischen und zu Wort melden – gerade in diesen Zeiten der Umbrüche, pastoralen Veränderungen und gesellschaftlichen Herausforderungen. Wir fragen danach, wie es uns heute und morgen gelingt, Menschen mit der Botschaft des Evangeliums in Kontakt zu bringen. Besonders wollen wir dabei unser aller Berufung durch Taufe und Firmung ernst nehmen und die Rolle der Laien stärken. Wir arbeiten intensiv mit am Zukunftsbild des Erzbistums Paderborn und setzen uns für die Umsetzung neuer Ideen für die Pastoral ein.“