Weg des Monats Juni 2022

7. Juni 2022
Meschede
Verborgene Schönheit oberhalb von Meschede

Diese wunderschöne Rosette aus buntem Glas ziert das Portal der Kapelle. Dieser 10 Kilometer lange Pilgerweg „Verborgene Schönheiten oberhalb von Meschede“ liegt im Herzen des Sauerlands und bietet eine Wanderung auf friedlichen Waldwegen mit schönen Blicken über bewaldete Hügel und idyllische Dörfer.

Mit dem Namen Meschede verbinden viele Menschen die Abtei Königsmünster, die geschichtsträchtige Walburgakirche und die Einsiedelei auf dem Klausenberg. Oberhalb von Meschede verlässt dieser Weg die bekannten Pfade und führt den Pilger zur Gänserich-Kapelle, zur kleinen Kirche in Schederberge sowie zur Romberg-Kapelle. Auch das Gipfelkreuz am Vogelsang und der Heinrichthaler Wasserfall liegen am Wegesrand.

 

 

 

 

Wegeautorin Andrea Susanne Opielka:

Dieser Weg spielt für mich persönlich eine wichtige Rolle, da man ihn auch auf einzelne Teilabschnitte verkürzen und gut als Sonntagsspaziergang nutzen kann. Auf dieser Route trifft man nur selten andere Spaziergänger, so dass man zur Ruhe kommen und die Natur in vollen Zügen genießen kann.

Das Bistumsprojekt orte-verbinden.de fordert Menschen auf, ihre persönlichen pastoralen Orte zu benennen, zu beschreiben und durch einen Weg zu verbinden. Dieser moderne Pilgerweg wird dann auf der Internetseite www.orte-verbinden.de veröffentlicht. Jeden Monat wird ein Weg als „Weg des Monats“ vorgestellt.

Das Bistumsprojekt orte-verbinden.de fordert Menschen auf, ihre persönlichen pastoralen Orte zu benennen, zu beschreiben und durch einen Weg zu verbinden. Dieser moderne Pilgerweg wird dann auf der Internetseite www.orte-verbinden.de veröffentlicht. Jeden Monat wird ein Weg als „Weg des Monats“ vorgestellt.

Wenn Sie Lust haben in Ihrer Stadt einen Weg anzulegen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir helfen Ihnen gerne bei der Umsetzung.