Walburga-Erkundungspfad

20. Mai 2021
In der Walburgawoche 2021 in Wormbach wurde, weil die „Wallfahrt der kleinen Füße“ für die kleinen Kinder nicht möglich war, ein besonderer Erkundungspfad errichtet, der jetzt auch dauerhaft besucht werden kann.

Jeder und jede Interessierte kann auf dem 2,8 km langen Weg, der im Park vor der Kirche St. Peter und Paul in Wormbach beginnt, an sieben Stationen etwas über das Leben und Wirken der Heiligen Walburga erfahren. Für Kinder gibt es an jeder Station Aufgaben zu lösen. Der Weg führt durch Wald und Wiesen rund um Wormbach. Familien mit kleinen Kindern benötigen inklusive Texte und Aufgaben ca.1,5 Stunden. An der siebten Station befindet sich eine Schutzhütte, wo auch eine Pause eingelegt und ein Picknick gemacht werden kann.

 

Die achte Station: Jedes Kind darf einen bemalten Stein ablegen

Hier können die Kinder, als Zeichen dass sie den Walburga-Erkundungspfad gegangen sind, einen Stein ablegen, auf dem sie Zuhause bereits ein Auge gemalt haben. Die Texte am Weg erklären, warum gerade das Auge so wichtig ist (Foto: Sabine Jasperneite).