Stärkende Gedanken für viele Lebensräume

Erzbistum Paderborn veröffentlicht Meditationsbuch mit 45 Meditationen und christlichen Impulsen

Das Erzbistum hat ein neues Meditationsbuch mit 45 Meditationen und christlichen Impulsen veröffentlicht. Das Buch mit dem Titel „Herzlich willkommen! Stärkende Gedanken für viele Lebensräume“ wurde von Referentinnen und Referenten der Abteilung Schulpastoral konzipiert und geschrieben. In erster Linie ist das Buch als Arbeitshilfe für alle Engagierten gedacht, die hauptberuflich oder ehrenamtlich Meditationen für Gruppen anbieten: im Rahmen von Schulgottesdiensten, in Gemeinden, Tagungshäusern oder Fortbildungsveranstaltungen. Durch die bildstarke und magazinähnliche Gestaltung lädt das Buch zu einer persönlichen Lektüre der spirituellen Texte ein. Das Erzbistum Paderborn versendet die 132-seitige Veröffentlichung kostenfrei an alle Interessierten, Bestellungen sind über die Homepage www.erzbistum-paderborn.de möglich. [Anmerkung der Redaktion: Alle verfügbaren Exemplare des Meditationsbuches sind derzeit vergeben. Hier können Sie sich das PDF herunterladen..]

Die Idee für das Meditationsbuch entstand im ersten Lockdown vor rund einem Jahr. Damals begannen Mitarbeitende des Erzbistums damit, täglich einen kurzen spirituellen oder meditativen Videoimpuls in der Krypta des Doms aufzuzeichnen und per YouTube zu versenden.  „Wir  wurden von einigen Interessierten, die unsere Videos gesehen hatten, angefragt, ob wir unsere gesendeten Impulse und Meditationen in schriftlicher Form und dauerhaft zur Verfügung stellen können, als Anregungen für Schulgottesdienste oder für spirituelle Angebote in Gemeinden oder Einrichtungen“, berichtet Dr. Heike Bee-Schroedter, Referentin in der Abteilung Schulpastoral des Erzbischöflichen Generalvikariats Paderborn. „Damit war die Idee für unser Buch geboren.“

Corona macht einsam – und die Kirche erfinderisch

In der Corona-Krise sieht Heike Bee-Schroedter einen wachsenden Bedarf an spiritueller Unterstützung. „Hoffnungsvolle, Mut machende Gedanken und Anregungen, inspiriert durch biblische Texte und auch durch zeitgenössische Geschichten, Popsongs oder Gedichte, können Menschen in dieser Zeit sozialer Isolierung helfen, sich zu orientieren und Halt zu finden.“ Für den Sammelband schrieben die Autorinnen und Autoren der Abteilung Schulpastoral nicht nur ihre gelungensten Meditationen und Impulse auf, sondern strukturierten sie anhand eines Leitgedankens: „Leitend war dabei für uns die christliche Tradition eines Gottes, der mit uns auf dem Weg ist, der für uns da ist. Das Bild eines Wohnhauses, in dem Jesus unser Mitbewohner sein möchte, fanden wir passend.“

Die Impulse wurden verschiedenen Räumen zugeordnet und die Kapitel entsprechend benannt, beispielsweise unter dem Titel „In der Küche“ findet man Gedanken zum Genießen, während „Im Badezimmer“ sich Gedanken finden, die erfrischen können. Die einzelnen Impulse laden zu einer spirituellen Auszeit von fünf Minuten bis zu einem Viertelstündchen ein, können aber auch lange nachhallen.