“Spiritea”: Texte für eine Teelänge Achtsamkeit

10. Februar 2021
Die Corona-Pandemie verstärkt Probleme, die uns im normalen Alltag schon plagen. Das Ergebnis: Hektik und Stress. "Spiritea", das neue Online-Angebot von katholisch.de, will helfen – und bietet Texte für eine kurze Auszeit

Die Pandemie verstärkt Probleme, die uns im normalen Alltag schon plagen: Wir wollen den Anforderungen im Beruf, den Erwartungen der Kinder, unseren Selbstansprüchen und nicht zuletzt den Idealbildern von Familie, Partnerschaft und Freundschaft gerecht werden. Das Ergebnis: Hektik und Stress. Und in der Folge ein Gefühl von Überforderung gepaart mit Selbstzweifeln.

“Spiritea” – das neue Online-Angebot von katholisch.de bietet – Texte für eine kurze Auszeit vom Alltag. Hier geht es zum Beispiel um die Themen “Innere Ruhe”, “Spiritualität” und “Gutes Leben”. Die Idee der Macherinnen und Macher: Eine Teelänge Zeit für Ruhe und Besinnung kann ausreichen, um für sich selbst wieder die eigene Mitte zu finden. Spirituelle Texte können helfen, über Selbstreflexion wieder zum inneren Gleichgewicht zu finden.

“Journalistinnen und Journalisten sowie Gastautorinnen und – autoren der Internetplattform katholisch.de, dem Nachrichten- und Erklärportal der katholischen Kirche in Deutschland, haben einen Fundus an alltagstauglichen Tipps und Texten zusammengetragen, der ständig nach Anlässen aktualisiert und erweitert wird”, so Redaktionsleiter Björn Odendahl.

Spiritualität ist ein wichtiger Bestandteil der Religionen. Das Christentum bietet viele Quellen und Potenziale zur Stärkung des Ichs und der im Ich liegenden Ressourcen. “Das neue Online-Angebot greift diese Quellen und Ressourcen auf, und überführt sie ins Hier und Jetzt”, sagt Odendahl. Das Spektrum ist thematisch weit gespannt: Wie geht man achtsam mit den eigenen Kräften um? Wie gelingt eine persönliche Meditation? Was hilft mir, damit ich mich wieder gut fühle? “Spiritea” will ein tauglicher Alltagshelfer sein. Die Texte fühlen sich an, als würde man einmal ganz tief durchatmen.

Mit dem neuen Angebot baut die medienhaus GmbH, unter deren Dach katholisch.de arbeitet, ihre Services im digitalen Bereich weiter aus. Dr. Andrea Rübenacker, Hauptgeschäftsführerin des Medienhauses: “Spiritea ist neben der Termin-App KaTe ein Versuch, neue Zielgruppen für unsere Themen zu gewinnen. Das Bedürfnis nach Spiritualität ist weithin spürbar. Und auch Kirche muss darauf reagieren. Dabei darf ein Fokus auf Spiritualität nicht bedeuten, dass die Religiosität verblasst oder vage wird. Aber spirituelle Themen können für kirchendistanzierte Suchende eine Einflugschneise sein, sich wieder oder überhaupt mit dem christlichen Glauben zu befassen.”

Das neue Portal ist unter www.spiritea.de und spiritea.katholisch.de abrufbar. Die Redaktion ist zudem für Wünsche und Anregungen unter spiritea@katholisch.de oder telefonisch unter 0228/26 000 136 erreichbar.

Zurück