Musikalischer Energieschub für den Spirituellen Sommer 2021

16. Juni 2021
Schmallenberg
Eröffnung mit dem Ensemble Santiago

Mit einem Konzert des Ensembles Santiago hat der Spirituelle Sommer 2021 begonnen. Und die Reaktion der Gäste hätte nicht besser ausfallen können:
Große Musik und Videokunst in einem eindrücklichen Kirchenraum und das Gefühl endlich wieder einmal beisammen sein zu können, all das hat dem Spirituellen Sommer einen fulminanten Auftakt beschert.
Begrüßt wurden die Gäste mit dem Video-Clip „Wasseramplituden“ des Attendorner Filmkünstlers und Musikers Jan Backhaus, passend zum Leitthema 2021, der Begegnung mit dem Element Wasser.
Dechant Georg Schröder für die gastgebende Pfarrgemeinde St. Alexander und Katja Lutter für das „Netzwerk Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ hießen die Gäste auch im Namen von Bürgermeister Burkhard König in der Kirche St. Alexander willkommen. Katja Lutter hob dabei eine der Neuerungen in diesem Jahr hervor: „Mit dem neu gestalteten Begleitmagazin haben wir die Möglichkeit, die Arbeit des Netzwerks vorzustellen und wichtige Impulse zu unserem Leitthema Wasser zu geben.“

Anschließend präsentierte das Ensemble Santiago mit Annika Rink (Gesang, Gitarre und Tanz), Katharina Fendel (Flöte), Faleh Khaless (Oud – arab. Laute), Johannes Treml (Gitarre), Christoph Oppenheimer (Perkussion) und Heidi Hawelka (Wasserschöpfen) in ihrem Konzert „WasserKlangWelten“ eine Liebeserklärung an die Wolken, den Regen, die Flüsse und das Meer und ließ ein vielfältiges Bild des Wassers entstehen, in dem seine Kraft genauso Platz hatte wie seine Zartheit. „Ein Ereignis für Körper, Geist und Seele“, fasst Michael
Kloppenburg (Dekanat Hochsauerland-Mitte) die Wirkung zusammen. „Sie haben den Spirituellen Sommer ins Fließen und in Bewegung gebracht“, bedankte sich Moderatorin Susanne Falk bei den MusikerInnen.

Sie gab auch einen Überblick über die Höhepunkte des Veranstaltungsprogramms. Sie reichen von der Autorenlesung mit John von Düffel bis zum Mitmach-Kunstprojekt, vom Symphoniekonzert bis zur Bachwanderung und machen deutlich, dass der Spirituelle Sommer inzwischen zu einem der großen Kulturereignisse in Südwestfalen geworden ist.

„Dass das Festival trotz aller Widrigkeiten und Unwägbarkeiten in diesem Jahr zum zehnten Mal stattfinden kann, dafür sind wir allen AkteurInnen und UnterstützerInnen sehr dankbar“, so Elisabeth Grube (Ev. Kirchenkreis Wittgenstein). Hauptförderer ist das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, aber auch viele Banken und Sparkassen, Unternehmen und Stiftungen sind Sponsoringpartner der Reihe. So die Firma FALKE, bei der sich die OrganisatorInnen für die Unterstützung der Eröffnungsveranstaltung bedankten.
Um auch unter Corona-Bedingungen möglichst viele Menschen an der Eröffnung teilhaben zu lassen, gab es in diesem Jahr erstmals eine Live-Übertragung ins Internet, die gut genutzt wurde und sogar Zuschauer in Marokko und Tunesien vor den Bildschirm lockte. Die
Aufzeichnung und einen Überblick über alle 200 Angebote des Spirituellen Sommers gibt es auf der Website www.wege-zum-leben.com

INFO
Wasser. Spiritueller Sommer 2021
10.06. bis 05.09 in ganz Südwestfalen
Über 200 Angebote im Hochsauerlandkreis, im Märkischen Kreis und den Kreisen Olpe,
Siegen-Wittgenstein und Soest.
Weitere Informationen:
Netzwerk „Wege zum Leben. In Südwestfalen.“
Poststr. 7 57392 Schmallenberg 02972/9740-17
info@wege-zum-leben.com
www.wege-zum-leben.com