Aktuelles_Hauptseite

Mensch und Wasser. Was verbindet uns?

 

Wasser ist zum Waschen da, stellt Wasserkraft bereit, befeuchtet Plantagen und Äcker, kühlt Industrieanlagen und Kraftwerke. Es ist aber auch: Symbol für Erneuerung und spirituelle Wandlung, Quintessenz alles Lebendigen, unverzichtbarer Teil von Ritualen fast aller Religionen.

In praktisch allen Schöpfungsmythen steht es im Mittelpunkt. Geht man diesen Mythen nach, findet sich das Erlebnis der Verbundenheit zwischen Menschen und Wasser. Heute ist dieses Urgefühl der Verbundenheit verschüttet unter Technik, Asphalt und Digitalität. Einen Zipfel davon können wir zu fassen bekommen, und am leichtesten fällt uns das durch das Wasser. Wasser vermittelt Verbindung. Wasser erneuert unseren Körper von innen und außen. Mit dem Atem nehmen wir Wasser zu uns, das gerade noch von einem Blatt ausgeatmet wurde.

Der Referent, Dr. Klaus Lanz, vom Institut International Water Affairs in Evilard/Schweiz beschäftigt sich seit über 30 Jahren intensiv mit Wasser. Als Chemiker kennt er die Wege des Wassers, wie sie die Wissenschaft beschreibt. Als Umweltaktivist erlebt er die politischen Kämpfe um Gewässerschutz und Privatisierung. Über allem aber steht die durch Wasser vermittelte Gewissheit des Verbundenseins – nicht nur als spirituelle Übung, sondern als Kompass in einer gefährdeten Welt. Im Vortrag und im Gespräch lotet er an diesem Abend die Tiefen unseres Verhältnisses zu Wasser aus. www.klaus-lanz.ch

Eine Anmeldung ist bis zum 07.10.2020 erforderlich bei der KEFB in Arnsberg, Tel. 02931 52976-10.