Wort zum Sonntag

Jeder braucht ein Zuhause!

Jennifer Engelhard

Auch in diesem Jahr feiern die deutschen Katholiken am 4. Sonntag des Septembers den Caritas–Sonntag. Das diesjährige Thema der Jahreskampagne lautet „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“.

Wer hat sie noch nicht gesagt, die berühmten Worte eines englischen Sprichwortes „My home is my castle“?  Zuhause sein oder Zuhause ankommen gibt uns immer ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Sogar nach jedem noch so schönen Urlaub haben wir Sehnsucht nach unserem eigenen Heim, dem Ort, an dem wir uns wohlfühlen.

Jedoch ist diese Sicherheit nicht jedem gewährt, geschuldet der Tatsache, dass nicht genügend Wohnplatz zur Verfügung steht. So sind z.B. viele Menschen bei uns, die aus ihrem Zuhause vertrieben wurden, ihr Heim verloren und hier noch nicht den rechten Platz gefunden haben. Doch nicht nur die Geflüchteten stehen vor dieser Problematik. Ebenso kennen wir bspw. kinderreiche Familien, Paare mit Haustieren, Menschen mit einer Behinderung oder Studierende, die verzweifelt auf der Suche nach geeignetem Wohnraum sind. Allen aufgezählten Personengruppen ist eine Sache gemein: Lebensumstände, die ihnen leider die Suche nach ihrem eigenen Zuhause erschweren oder gar unmöglich machen.

Es geht heute darum, nicht aufzuhören, sich für diese Menschen einzusetzen. Wir müssen sie in die Mitte stellen und auf ihre Not aufmerksam machen, denn jeder braucht ein Zuhause – für Freiheit, Sicherheit und Geborgenheit. Halten wir die Augen auf und schauen, wo Raum geschaffen werden kann, damit jeder diesen wichtigen Rückzugsort hat.

Für diesen Einsatz stehen wir und treten wir ein als Kirche und als Caritas. Denn: Jeder braucht ein Zuhause!

Jennifer Engelhard, Koordinatorin für Caritasarbeit im Caritas-Verband Meschede