Aktuelles_Hauptseite

Gesund altern und gut leben im ländlichen Raum

Wie wollen wir alt werden? Diese und andere Fragen sollen auf der Tagung der Demenznetzwerke aus dem HSK beantwortet werden. Die Ganztagsveranstaltung am Dienstag, 17.Dezember, beginnt um 9.30 Uhr in der Stadthalle Meschede und ist offen für alle Interessierten. Nach Fachvorträgen und Diskussion endet die Tagung um 15.30 Uhr.

Themen wie Gesundheit im Alter, das Wohnen, sowie die Befürchtungen und Potentiale der Digitalisierung werden behandelt. Hierbei werden namhafte Referenten durch die Tagung führen, den Fragen nachspüren, Chancen und Perspektiven entwickeln und Räume für Diskussionen öffnen. Dr. med. Dipl. Psych. Wilhelm Stuhlmann, Facharzt für Psychiatrie, Neurologie, Psychotherapie und Klinische Geriatrie, Futurologe Max Thinius, Diplompflegepädagoge Dr. Hartmut Wolter sowie SPD-Spitzenpolitiker und ehemaliger Vizekanzler Franz Müntefering bringen dazu unterschiedliche Positionen ein.

Zwischen den Vorträgen bleibt immer Zeit für Fragen und zusätzlich ist eine Plenumsdiskussion mit allen Referenten geplant. Außerdem wird Journalist Michael Brocker, bekannt aus Hörfunkbeiträgen und Moderationen bei ARD, WDR2 und WDR 5, die Tagung moderieren.

Im Rahmen der Veranstaltung können Teilnehmende mit anderen Gästen, den Netzwerkern und Experten ins Gespräch kommen, neue Kontakte knüpfen und gemeinsam Ideen für die Zukunft entwickeln.

Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt 15 Euro pro Person (inkl. Speisen und Getränken), die am Tag der Veranstaltung in bar zu entrichten ist. Anmeldungen werden ab sofort bis zum Sonntag, 8.Dezember, von Anne Rickert per Tel.: 0291/ 94 -1224 oder
Mail: anne.rickert@hochsauerlandkreis.de entgegengenommen. Eine Teilnahmebescheinigung wird ausgehändigt.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer!

 Informationen zu den Demenznetzwerken:

  • Die Demenznetzwerke aus den Kreisen Meschede und Brilon setzen sich aus verschiedenen Diensten und Einrichtungen der Altenhilfe zusammen.
  • Bei regelmäßigen Austauschtreffen werden aktuelle Themen wie z. B. strukturelle, gesetzliche und politische Veränderungen im Hochsauerlandkreis thematisiert.
  • Ziel der Netzwerkarbeit ist es, den Themenkomplex „Alter“ vielseitig zu betrachten und bedarfsgerechte Angebote zu schaffen.
  • Erstmalig arbeiten beide Netzwerke zusammen und veranstalten gemeinsam das Forum „Gesund altern und gut leben im ländlichen Raum in Meschede