Aktuelles_Hauptseite

Begegnung und Dialog mit Erzbischof Hans-Josef Becker

Der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker mit den Mitgliedern der Dekanatspastoralkonferenz

Pastoralvisitation im Dekanat Hochsauerland-Mitte

Zum Auftakt der sogenannten „Bischöflichen Pastoralvisitation“ im Dekanat Hochsauerland-Mitte trifft der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker die Priester und einen Diakon sowie die Gemeindereferentinnen und weitere hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Pastoralen Räumen Meschede Bestwig und Schmallenberg-Eslohe im Gemeinsamen Kirchenzentrum Meschede. In einem Austausch von Anliegen und Schwerpunkten mit den Hauptberuflichen wird die von Ende Oktober bis Anfang Dezember terminierte Visitation vorbereitet, welche alle sechs Jahre stattfindet.

Visitationen dienen der Begegnung, dem Dialog und damit dem vertieften Kennenlernen zwischen Erzbischof, Verantwortlichen in den Pastoralen Räumen sowie den Gläubigen vor Ort. In einer Haltung gegenseitigen Vertrauens soll das Miteinander der verschiedenen Verantwortungsträger und Ebenen wechselseitig wachsen können und die Gemeinschaft der Gläubigen gefördert und gestärkt werden. Ferner gehören die Stärkung im Glauben und der caritativen Verantwortung, Impulse für die künftige Seelsorge, die Würdigung positiver Entwicklungen und die Feststellung von Fehlentwicklungen und deren Korrektur zu den Zielen einer Visitation.

Das umfangreiche Besuchs- und Gesprächsprogramm mit den hauptberuflich und ehrenamtlich Tätigen, mit den Gläubigen sowie mit Verantwortungsträgerinnen und –trägern aus dem kirchlichen Raum soll einen Blick in die pastorale Wirklichkeit vor Ort ermöglichen und dient zugleich der Würdigung des vielfältigen Engagements in Gemeinden, Gremien, Einrichtungen, Verbänden, Initiativen und Projekten.  Darüber hinaus sind u.a. Begegnungen des Erzbischofs in Klöstern,  Schulen und Religionslehrerinnen und -lehrern, einem Seniorenzentrum, Orten der Jugendarbeit und mit dem Landrat des Hochsauerlandkreises sowie den Bürgermeistern der Kommunen Bestwig, Eslohe, Meschede und Schmallenberg vorgesehen. Die konkreten Lebenssituationen der Menschen auch über die Grenzen einer Kirchengemeinde hinaus können so besser kennengelernt und das Interesse an ihnen deutlich werden.

Im gleichen Zeitraum wird Erzbischof Becker zudem in Gottesdiensten in Bremke, Calle, Dorlar, Fredeburg, Grafschaft, Meschede, Schmallenberg und Velmede jungen Menschen das Sakrament der Firmung spenden.