Aus- und Fortbildung

Wir bieten regelmäßig Aus- und Fortbildungen an. Grundlage hierfür sind die Ausbildungsstandards.

Standards der Ausbildung

Die Ausbildungsstandards sind der verbindliche Rahmen für die Träger von Ausbildung in der katholischen Jugendarbeit in der Erzdiözese Paderborn, dem BDKJ, seiner Mitgliedsverbände und der Abteilung Jugendpastoral/Jugendarbeit einschließlich der Dekanate. Den Grundlagen und Eckpunkten katholischer Jugendarbeit im Erzbistum Paderborn folgend, sollen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den vielfältigen Funktionen ausgebildet und qualifiziert werden.

Die Standards zur Konzipierung von Ausbildungsmaßnahmen für Ehrenamtliche in der Katholischen Jugendarbeit im Erzbistum Paderborn wurden auf der BDKJ-Diözesanversammlung am 29. November 2014 beschlossen und 2015 durch die koordinierende Leitung der Abteilung Jugendarbeit/Jugendpastoral des Erzbischöflichen Generalvikariats Paderborn in Kraft gesetzt und durch den oben genannten Beschluss.

Ausbildungsgrundlage ist in der Regel die Basisausbildung: Die pädagogische Basisausbildung für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen
Erwachsenen ermöglicht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, sich grundlegend für die Rolle als (verantwortliche) Leitung zu qualifizieren und zielgruppenadäquat Angebote zu gestalten. Sie fördert Handlungs- und Rollensicherheit der Ehrenamtlichen.

 

Juleica

Die Standards ermöglichen auch eine Zertifizierung im Rahmen der Juleica. Die Jugendleiter/in-Card (Juleica) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche  Mitarbeiter/-innen in der Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaber/-innen. Zusätzlich soll die Juleica auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen. Informationen zur Juleica und die direkte Beantragung ist hier möglich: www.juleica.de

 

 

Prävention

Die Fälle sexuellen Missbrauchs und sexualisierter Gewalt in Schulen und kirchlichen Einrichtungen haben zu einer Diskussion geführt, wie man solche Gewalttaten künftig verhindern kann. Ein wichtiger Bestandteil sind Präventionsschulungen. Die Schulungen “Kinder schützen!”, die für jeden Gruppenleiter und jede Gruppenleiterin  obligatorisch und selbstverständlich sind, werden regelmäßig angeboten. Diese Schulung ist eine Basisschulung gemäß der “Ordnung zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt an Minderjährigen und schutz- oderhilfebedürftigen Erwachsenen für die Erzdiözese Paderborn (Präventionsordnung – PrävO)”. Weitere Informationen sind in der entsprechenden Broschüre oder bei der Präventionsstelle des Erzbistums Paderborn zu finden.

 

Aktuelle Aus- und Fortbildungsangebote sind hier zu finden, gerne stehen wir Ihnen aber auch für neue Anfragen zur Verfügung.

 

Ansprechpartner für diesen Bereich ist Christopher König.